Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Aktuelle Veranstaltungen

Auf dieser Seite finden Sie Ankündigungen von Veranstaltungen des Fachbereichs Gedenkstättenarbeit, darunter auch die Ankündigungen von Veranstaltungen, die gemeinsam mit Kooperationspartnern realisiert werden.

Exkursion

Nie wieder. Schon wieder. Immer noch.

NS-Dokumentationszentrum München. Foto: Jens Weber

Freitag, 2. März 2018 in München
Für Mitarbeitende an Gedenkstätten und in Gedenkstätteninitiativen.
Besuch der Sonderausstellung zum Rechtsextremismus nach 1945 am NS-Dokumentationszentrum in München. An den Rundgang schließt sich ein Gespräch mit einem Mitarbeiter des NS-Dokumentationszentrums an.
Programm (Ausgebucht)

Fortbildung

Baden 1933. Die nationalsozialistische Machtübernahme im Spannungsfeld von Landes- und Reichspolitik

„Schaufahrt“ durch Karlsruhe Foto: Stadtarchiv Karlsruhe 8/Alben 5/31b

Montag, 12. März 2018 im Ständehaus Karlsruhe
Eine Fortbildung für Lehrkräfte und historisch Interessierte. Vortrag, Workshop und Stadtrundgang durch Karlsruhe zu den Schauplätzen der nationalsozialistische Machtübernahme und Gleichschaltung in Baden 1933. Mit Einsatzmöglichkeiten des Materialienhefts "Baden 1933".
Programm und Anmeldung (bis zum 8. März 2018)

Podiumsgespräch

Widerstand im Nationalsozialismus und Zivilcourage heute

Ausschnitt aus dem Cover der Landeskundlichen Reihe Bd. 46 "Mut bewiesen."

Sonntag, 18. März 2018, 11 Uhr im Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg, Ulm
Matinee mit Landtagspräsidentin Muhterem Aras. Gemeinsam mit der Landtagspräsidentin stellen Autorinnen und die Herausgeber das Buch „Mut bewiesen. Widerstandsbiographien aus dem Südwesten“ vor.
Programm und Anmeldung

Fachtagung "Gespaltene Erinnerung?"

Diktatur und Demokratie an Gedenkorten und Museen in Baden-Württemberg

Mittwoch 21. bis Donnerstag 22. März 2018 in Bad Urach
Die Tagung läd zu einem Austausch der Blickwinkel, Forschungsansätze und Vermittlungskonzepte ein. Sie will ein Forum bieten, um über Möglichkeiten einer Weiterentwicklung der Gedenkkultur ins Gespräch zu kommen. In Kooperation mit der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus und der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und  Gedenkstätteninitiativen Baden-Württemberg
Programm (Ausgebucht)