Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 
Historische ErinnerungsstätteSynagoge / Jüdische Gemeinde

Denkmal Synagogenplatz




Kontaktdaten:

Gartenstrasse 33
72074 Tübingen

Telefon: 07071 763555
E-Mail: info@remove-this.geschichtswerkstatt-tuebingen.de

Geschichtswerkstatt Tübingen Projekt "Synagogenplatz"
... mehr

Träger der Einrichtung
Stadt Tübingen,
Projektgruppe Denkmal Synagogenplatz,
Geschichtswerkstatt Tübingen e.V.

Kontakt-/Verwaltungsadresse

Geschichtswerkstatt Tübingen e.V.
Lammstraße 10
72072 Tübingen
Tel. 07071 763555 oder
Tel. 07071 23770
info@remove-this.geschichtswerkstatt-tuebingen.de

Öffnungszeiten

24 Stunden täglich

Führungen

Führungen sind jederzeit möglich – Anmeldung über die Geschichtswerkstatt


Kurzdarstellung

Denkmal Synagogenplatz Tübingen

Eine örtliche Projektgruppe initiierte 1998 einen künstlerischen Wettbewerb zur Denkmalgestaltung am Standort der früheren Synagoge. Das Denkmal der Architekten-Werkgemeinschaft Nürtingen und des Bildhauers Gert Riel wurde unter anderem mit städtischer Unterstützung im November 2000 eingeweiht. Ein den Brunnen umgebender Stahlkubus mit 101 quadratischen Öffnungen symbolisiert die zerstörte Synagoge. Die 101 Öffnungen erinnern an die vertriebenen und ermordeten Tübinger Juden. Ihrer wird namentlich auf Tafeln an der Wasserrinne gedacht. Auf der Innenseite einer hohen Stahlstele sind Texte zur Geschichte und Zerstörung der Jüdischen Gemeinde Tübingen-Reutlingen angebracht. Eine weitere Tafel dokumentiert den schwierigen Umgang mit dem Synagogengrundstück.


Eine ausführliche Darstellung des historischen Ortes mit weiterführenden Literaturhinweisen findet sich im folgenden pdf-Dokument:
Denkmal Synagogenplatz Tübingen (Martin Ulmer, Seiten, PDF KB)


Weitere Informationen

Unterrichtsmodul:
Geschichtswerkstatt Tübingen
Unterrichtsmaterialien zum Lernort Synagogenplatz

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe





    Zurueck